www.Crossover-agm.de MARIPOSA: Vers La Lumière
von Lyse

MARIPOSA: Vers La Lumière   (Eigenproduktion)

Als ich die CD "Vers La Lumière" (dt.: "Zum Licht") von Mariposa zum ersten Mal höre, finde ich sie schön, zum Nebenbeihören und ziemlich originell. Die Stimme des Sängers hat einen eigenen Charakter und ist eindeutig nicht Popstar-Supersternchen-inspiriert. Im Gegenteil, der Sänger Antonio Partant singt so inbrünstig, engagiert und aus voller Kehle, dass Dieter Bohlen und Konsorten wahrscheinlich im Angesicht solcher Ernstgemeintheit des Textes erschrecken würden. In seinen Liedtexten möchte Antonio Partant eine neue Poesie entwickeln, fern von der oben genannten Popindustrie, in der Nähe von in Frankreich sehr bekannten Bands wie Louise Attaque und Manu Chao. Dazu zählt offensichtlich auch, dass sich viele kleine süße Tierchen in seine Werken tummeln wie "coccinelles" (Marienkäfer) und "papillons" (Schmetterlinge).Auch der Bandname ist von den Schmetterlingen ("mariposa" auf Spanisch) inspiriert. Antonio Partant richtet sich in seinen Liedern außerdem gegen die "begrenzten Menschen" beziehungsweise gegen die begrenzten Horizonte derselben, gegen ihr Leben, welches nur noch aus Alltag besteht. Er will mit seiner Musik die Menschen zum Fliegen, zum Entdecken von Geheimnissen und zur Freiheit führen. Seine Gedanken allerdings kommen mir zu naiv und utopisch vor. Er will nicht wild etwas verändern sondern die Menschen durch Sanftmut überzeugen.
In seiner Musik kommt das Rauschen des Meers ebenso vor wie Straßengeräusche und viele, viele Zitate. Er zitiert unter anderem Nietzsche, Rimbaud, Bob Marley und Manu Chao, ob aus Ermangelung an eigenen zusammenfassenden, prägnanten Gedanken oder aus Hochachtung der Letzteren wage ich nicht zu beurteilen. Die Musik ist sehr gitarrenlastig und im Allgemeinen recht einfallsreich, aber es fehlt mir an Originalität, die Melodien erinnern zu sehr an Louise Attaque & Co. Obwohl das Tempo der Lieder Antonio Partants variiert, stellt sich nach einer Weile Langeweile und Genervtheit bei mir ein. Zuletzt stelle ich noch fest, dass das Coverbild (eine ins Wasser springende Frau im Badeanzug - schwerelos) nicht zum Album und zur Musik passt, die meiner Ansicht nach zu sehr am Boden klebt für Schmetterlingchen. Das Booklet und die Rückseite illustrieren hingegen ganz gut die Musik von Mariposa, mit gezeichneten Figürchen und einem Foto Antonio Partants, wie er aus vollem Halse singt. Für Leute, die Louise Attaque & Co. nicht kennen, ist diese CD sicherlich schön zum Herantasten an die "nouvelle chanson franšaise", also mal reinhören.
Kontakt: www.mariposa-online.de

Tracklist:
1. Océans
2. Corazonadas
3. Hommage À Louise Attaque
4. Entre les Mondes
5. Dis-moi Quand
6. Destination Désir
7. Take Me High Above
8. Notizen Aus Paris



www.Crossover-agm.de
© by CrossOver