www.Crossover-agm.de DREAMS OF SANITY: The Game
von Janet

DREAMS OF SANITY: The Game

Nachdem auf den beiden Vorgängeralben jeweils eine Romanvorlage umgesetzt wurde, haben sich DREAMS OF SANITY für ihren dritten Silberling was Eigenes ausgedacht: ein Konzept, welches sich mit dem Spiel des Lebens auseinandersetzt. Der Hauptdarsteller steht auf der Bühne und führt sein eigenes Leben auf. Die Band will dem Zuhörer vermitteln, er greife direkt in das Geschehen ein, da er den Protagonisten mit jedem neuen Anhören der CD erneut auf die Bühne stelle. So ganz nachvollziehen kann ich die Besonderheit dieses Konzepts nicht - erzählt nicht jedes Konzeptalbum seine Geschichte bei jedem Anhören aufs Neue? Dass der Promo-CD die Texte nicht beiliegen, trägt auch nicht eben zu einem besseren Verständnis meinerseits bei; bleibt nur zu hoffen, dass das bei den Kaufexemplaren anders ist.
Konzentrieren wir uns also auf die Musik. Schon das Cover der CD lässt etwas Art-Rock-mäßiges erwarten, was dann auch weitestgehend zutrifft. Gothic-Rock-Fans dürften ebenso auf ihre Kosten kommen. Harmonische Arrangements, orchestrale Untermalung, eingängiges Songwriting und der angenehme weibliche Gesang machen diese gute Dreiviertelstunde zu einem netten akustischen Erlebnis. Den Höhepunkt stellt die Ballade "Window To The Sky" dar, die mich entfernt an Kate Bush erinnert. Ansonsten gehtís recht rockig zu; fett produzierte E-Gitarren stehen meist im Vordergrund. Was dem Werk fehlt, ist Eigenständigkeit. Schade - es handelt sich hier um ein sehr gutes Stück Musik, das leiderleider sehr vorhersehbar ist und aus seinem Genre nicht hervorsticht. Austauschbar. Schade.




www.Crossover-agm.de
© by CrossOver