www.Crossover-agm.de
DARK SKY: Initium
von gl

DARK SKY: Initium   (Pure Legend Records/H'art)

Seit 11 Jahren sind sie nun (nach dem Neustart) in unveränderter Besetzung unterwegs und lassen sich nicht unterkriegen. Sie hätten längst pop-orientierte Songs machen können (erste zarte Bande in die Richtung waren vorhanden), um endlich mal Kohle zu verdienen, doch sie entschieden sich stets für das Gegenteil: Nämlich die Musik zu erschaffen, die sie selbst befriedigt, auch wenn es nur einen Teil des ohnehin kleinen Spartenpublikums interessiert. Dafür muss man die Band einfach mögen, wenn man ein klein wenig Affinität zu clever durchdachtem melodischem Metal (und das ist dieses härteste Album der Band oft) hat.
Die Band wagt sich zum ersten Mal an ein Konzept, das sich als Geschichte durch alle 13 Songs hindurch zieht. Die Tracks erzählen aus der Sicht der 12 Apostel Ereignisse aus den Evangelien des Neuen Testaments. Dieses Werk ist in Gänze und genau in der vorgelegten Reihenfolge anzuhören (wer setzt sich schon heute hin mit dem Booklet und liest mit, doch bitte macht dies genau so!), denn dann entfalten sich die eingängigen Melodien mit den treibenden Rhythmen und den abwechslungsreichen Harmonien optimal. Handwerklich hat man erneut auf das viermal bewährte Team um Markus Teske (Bazement-Studio) zurückgegriffen, welches der Produktion erneut einen satten Punch verleiht. Jeder der fünf Musiker leistet seinen gleichsam wichtigen Beitrag: Die pumpende Rhythmus-Abteilung mit dem stets präsenten Bass von Winny und dem kraftvollen Drumming von Uwe. Dann Gitarrist Steffen, der (Dark-Sky-Anhänger wissen das) eben nicht immer die Note spielt, die man erwartet, sondern oft einen Schlenker unternimmt und somit ein ganz eigenes sogar heraushörbares Profil entwickelt hat. Keyboarder Claudio, der stets für passende Klangteppiche sorgt, welche die Songs nicht zukleistern sondern speziell hier bereichen. Und Sänger und Texter Frank, der hier fast über sich hinauswächst und seine zwei Facetten zeigt: die klare (melodische) Stimme und die rauere Metalröhre, die er in den vergangen Jahren entwickelt hat. Da die Platte in ihrer Gesamtheit zu bewerten ist, soll hier auch nicht auf einzelne Stücke eingegangen werden, zumal das Werk durchgehend auf sehr hohem Niveau überzeugt und der Sänger sich geradezu vorbildlich mit ausdrucksstarker Stimme der jeweiligen Songatmosphäre anpasst. Die Auftritte von verschiedenen Gastmusikern (die Gebrüder Braun von Kissin' Dynamite und Klaus Dirks von Mob Rules) geben dem Werk weitere Spannungsmomente und runden die CD facettenreich ab.
Für mich eine der 10 besten Veröffentlichungen des an Höhepunkten wahrlich nicht armen Jahres 2012.
Bandkontakt: http://dark-sky.de
Labelkontakt: www.purelegend-records.com

Tracklist:
Initium
The Vision
Food For A Million
Judas 1- Dancing With The Devil
Last Supper
Gethsemane
I Swear
Lost In Confusion
Interludium
Judas 2 - Take My Life
You're Alive
The Rock
Shout It Out
Eternity



www.Crossover-agm.de
© by CrossOver